Seltener als Engel

Mit unserem physikalisch geschulten Verstand suchen wir nach ursächlichen, charaktervollen Akteuren, die in diskreten Verhältnissen miteinander wechselwirken. Im Deutschen nennen wir sie der Einfachheit halber Teilchen, die wir sprachlich mit dem Wort Materie verknüpfen, die letztlich gleich der Energie und ihrer Masse sind. Masse lässt sich bestimmen Energie auch, aber Materie?, da wird’s schon schwieriger, … Seltener als Engel weiterlesen

Pestvermeidezeiten

Vor der Pest ist nicht in der Pest. Ist die Pest prophezeit, läßt sie sich nicht vermeiden, sie ist dann unverfügbares Schicksal, anders wenn sie nur vorhergesagt also ihr Auftreten irgendwie rechnerisch ermittelt wurde. Die Kunst ist Verfügbares von Unverfügbaren unterscheiden zu können, was nur gelingt, wenn deren Unterscheidungsmerkmale bekannt sind. Wer sie kennt und … Pestvermeidezeiten weiterlesen

Beschränkung der Grundrechte

„Aber wenn ich höre, alles andere habe vor dem Schutz von Leben zurückzutreten, dann muss ich sagen: Das ist in dieser Absolutheit nicht richtig. Grundrechte beschränken sich gegenseitig. Wenn es überhaupt einen absoluten Wert in unserem Grundgesetz gibt, dann ist das die Würde des Menschen. Die ist unantastbar. Aber sie schließt nicht aus, daß wir … Beschränkung der Grundrechte weiterlesen

Pro@ktiv

Der Gedanke Gefahren abwehren zu können oder wenigstens Vorgänge zu optimieren bevor sie geschehen, ist sehr verlockend. Er offenbart die Überzeugung mit gezielten Maßnahmen in der Zukunft Verborgenes so zu beeinflussen, damit es sich entsprechend unseren Wünschen verhält, sobald es eintritt. In alter Zeit wurde die Kunst der Ergebenheit gegenüber dem unverfügbaren Schicksal und die … Pro@ktiv weiterlesen